Die neue Entwicklungsstrategie 2030 des Russischen Zolldienstes

Die Regierung der Russischen Föderation hat die Entwicklungsstrategie 2030 des russischen Zolldienstes genehmigt. Eines der Hauptziele der Strategie 2030 ist die Vereinfachung und Beschleunigung der Zollverfahren, die zur reibungslosen Abwicklung fairer Geschäfte beitragen. Darüber hinaus sollten Prozesse der Zollverwaltung noch transparenter werden.

Um diese Ziele zu erreichen, wird Folgendes geplant:

- Entwicklung von Smart-Checkpoints,

- Automatisierung der Zollverfahren,

- Nutzung integrierter digitaler Plattformen,

- Einsatz künstlicher Intelligenz,

- Entwicklung eines Risikomanagementsystems.

Ein konkreter Maßnahmenplan zur Umsetzung der Strategie 2030 wird vom Russischen Zolldienst FCS Russlands gemeinsam mit dem Finanzministerium und dem Föderalen Steuerdienst bis Ende September 2020 entwickelt und der russischen Regierung vorgestellt. Die Einführung digitaler Technologien wird der erste Schritt zur Bildung eines neuen, hochtechnologischen „Zolls der Zukunft“ sein.