"Business Territory: Germany" mit Wadim Rosenstein im RBC TV

Am 6. Mai wurde die Sendung „Business Territory: Germany“ unter Beteiligung vom Gründer und CEO der WR Group Wadim Rosenstein im RBC TV ausgestrahlt. Das TV-Projekt wurde im Vorfeld des Deutschlandjahres in Russland realisiert, das im August 2020 startet. In der Sendung stehen die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen im Fokus, und nämlich deutsche Unternehmen in Russland, ihre Entwicklung unter Umständen der aktuellen Wirtschaftslage und die Auswirkung der Corona-Pandemie auf ihre Aktivitäten.


Im Interview stellte Wadim Rosenstein die größten Projekte der WR Group vor: Vysotsk LNG, Arctic LNG 2, Gasverarbeitungswerk Amur, Afipsky Ölraffinerie u.a., und erzählte, was bei der Zertifizierung und Zollabfertigung in Russland zu beachten ist. Außerdem wurde es in der Reportage über eine enge Zusammenarbeit der WR Group mit der Arkhbum berichtet. Im Rahmen dieser Partnerschaft werden von der WR Group wöchentlich über 100 Fahrzeuge mit der Produktion des größten in Russland Zellstoff- und Papierkombinats aus Kaluga nach Europa importiert.

Zur Teilnahme an der Fernsehsendung wurden auch eingeladen:

  • der Vorstandsvorsitzende der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) Matthias Schepp, der die Meinung geäußert hat, dass deutsche Unternehmen trotz des allgemeinen Abschwungs in der Wirtschaft langfristige Pläne auf dem russischen Markt haben,
  • der Präsident von Henkel-Russland Sergey Bykovskikh, der seine Entwicklungspläne auf dem russischen Markt, insbesondere im Bereich der Nachhaltigkeit, mitteilte,
  • der leitende Geschäftsführer bei METAX NefteGazProm Stephan Fittkau, der die Bedeutung der Lokalisierung in Russland und der Investitionen in Technologie erläuterte, und
  • der CEO von CHEP Russia Andrey Pisartsov, der über ein Geschäftsmodell des Sharing-Systems in der Wirtschaft – Pooling-Paletten erzählte.


Die WR Group bietet ihre Dienstleistungen auf dem russischen Markt seit 2014 an und hat sich inzwischen als zuverlässiger Partner in Bereichen Logistik, Zoll und Zertifizierung erwiesen. „Unsere Aufgabe Nr. 1 ist den Lieferplan einzuhalten“, sagt Wadim Rosenstein. WR Group gewährleistet eine fristgerechte Lieferung jeweiliger Maschinenanlage aus Europa und eine ordnungsgemäße Inbetriebnahme in Russland und das ist ihr Beitrag zur Unterstützung der deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen.